Datenbank des nutzlosen Wissens
  • zugesandt von Eulalia Ludl
    NEU: Backstage-Area
    Es gibt Männer in Guam, deren Ganztagsjob es ist durchs Land zu fahren und Jungfrauen zu deflorieren, die dafür auch noch bezahlen um zum ersten Mal Sex in ihrem Leben zu haben. Der Grund dafür ist, dass in Guam Jungfrauen nicht heiraten dürfen.

    Rechtschreibfehler gefunden? Merke dir das Datum und korrigiere den Beitrag in der Backstage-Area
  •  ← vorher (29.03.2012)nachher (31.03.2012) →
  •  
  • Sende neue Fakten bitte per E-Mail an wissen@schoelnast.at
  •  
  • Kommentar von Christopher Ratz:
    (von Facebook dupliziert)
    netter job :D
  • Kommentar von Marcel Botschafterr:
    (von Facebook dupliziert)
    traumjob ^^
  • Kommentar von Paddy Kahlo:
    (von Facebook dupliziert)
    @Daniel, das ist vollkommen korrekt, nur geht es hierbei sicherlich mehr um Humor als um den tatsächlichen Ernst der Lage :-)
  • Kommentar von Maxi Schwind V Eg:
    (von Facebook dupliziert)
    was ist daran ein Traumjob !? ... Jungfrauen Vögeln stell ich mir jetzt nicht als Spass vor ...
  • Kommentar von Julie Cabe:
    (von Facebook dupliziert)
    wieso machens sies dann nicht mit dem den sie heiraten wollen Oo
  • Kommentar von Florian Voss:
    (von Facebook dupliziert)
    Demnächst bei "Die Auswanderer": Florian Voss wandert nach Guam aus. Über seine Berufsentscheidung wollte er uns jedoch nicht berichten.
  • Kommentar von Alex Diepold:
    (von Facebook dupliziert)
    und es wird auch seinen grund haben warum diese fraun nkch jungfraun sind
  • Kommentar von Ralf Schleweis:
    (von Facebook dupliziert)
    Wohin muß ich meine Bewerbung schicken?
  • Kommentar von Janine Meyer:
    (von Facebook dupliziert)
    wenn das nur nicht weltweit Schule macht...
  • Kommentar von Kevin La:
    (von Facebook dupliziert)
    Alle sagen man sollte sich einen Job suchen der einem Spaß mach *_* also die männer haben ihren gefunden xD
  • Kommentar von Christopher Dethloff:
    (von Facebook dupliziert)
    mh... wieso abschaum, jedes Land hat seine Sitten und Regeln. Vielleicht betrachten es andere Länder auch mit missgunst, dass bei uns kaum noch gescheite Ehen zustande kommen und jeder mit jedem in die Kiste springt. Ich wäre mit solchen Aussagen etwas weniger rassistisch. Und ganz am Rande, in den USA gibt es tatsächlich eine art Jungfrauenbörse, wo sich Menschen versteigern um das erste mal Sex zu haben. Zwar bekommt hier dann die Jungfrau das Geld, aber was solls :D
  • Kommentar von Christian Hörr:
    (von Facebook dupliziert)
    reine Internetlegende...
  • Kommentar von Alice Beyer:
    (von Facebook dupliziert)
    Christian Hörr: Beweise?!Oder willst du es nicht wahrhaben?
    Daniel Egger: Wir hatten das schonmal bei den Frauenärzten in arabischen Ländern:
    Nur weil DEINE Werte von anderen abweichen, heißt das nicht, dass deine gesund sind.
  • Kommentar von Christian Hörr:
    (von Facebook dupliziert)
    @Alice Beyer: 1min googlen hilft :) Guam ist zu 85% katholischund es gilt US-Recht. http://www.cosmiq.de/qa/show/3154894/Ist-das-eine-Internetlegende-oder-Wahrheit-Jungfrauen-duerfen-auf-in-Guam-nicht-heiraten/
  • Kommentar von Christine Britten:
    (von Facebook dupliziert)
    Interessant.... ich hätte lieber verbotenen vorehelichen Sex mit meinem zukünftigen Mann als sowas ;-P
  • Kommentar von Markus Schmid:
    (von Facebook dupliziert)
    Ist das ein lehrberuf mit Abschluss und so? Ist ja echt DER Traumjob!!! :-)
  • Kommentar von Eulalia Ludl:
    (von Facebook dupliziert)
    @christian Hörr .... und was ist das für ein GEGENBEWEIS ?!
    Eine Community und deren User mit Namen "frigorifica" und "Eschi69" ... ok ich geb mich geschlagen.... die haben definitiv recht ;-)
  • Kommentar von Alice Beyer:
    (von Facebook dupliziert)
    Christian Hörr: Ein Forum ist ungefähr eine genauso gute Quelle wie die BILD.
    Ich habe was anderes gefunden, von einem Anwalt:
    http://www.oezbay.com/ehemundigkeit.html
  • Kommentar von Eulalia Ludl:
    (von Facebook dupliziert)
    @alice ... da sind ein paar sehr interessante Fakten für die Datenbank des Nutzlosen Wissens dabei ;-)
  • Kommentar von Maximilian Vetter:
    (von Facebook dupliziert)
    Die die des zugesendet hat, wohnt warscheinlich in dem ort haha
  • Kommentar von Christoph Stanek:
    (von Facebook dupliziert)
    Ich frag mich nur, was ein unbefleckter Charakter ist...
  • Kommentar von Eulalia Ludl:
    (von Facebook dupliziert)
    @Maximilian Vetter..... da fällt mir nur ein österreichisches Wort für dich ein.... SCHOITL ;-)
  • Kommentar von Philipp Mörwald:
    (von Facebook dupliziert)
    wo is des Guam?
  • Kommentar von Philipp Mörwald:
    (von Facebook dupliziert)
    i werd umschulen...
  • Kommentar von Nicole Makascian:
    (von Facebook dupliziert)
    ich denke jetzt werden viele typen ihre koffer packen ;)
  • Kommentar von Sabine Claudia Hankiewicz:
    (von Facebook dupliziert)
    Ich denk nicht, dass es so spannend ist, den ganzen tag jungfrauen ihr "unschuld" zu nehmen,.. Kann man gleich ein brett nehmen oder ein loch in die matratze machen,... Unterschied vermutlich 0! Ich denke aber auch, dass es eine begründung dafür gibt warum viele männer jungfrauen wollen,... Die kennen noch nichts anderes, hatten noch nie einen mann vorher und finden vermutlich auch den schlechtesten typen "gut" hahaha
  • Kommentar von Philipp Mörwald:
    (von Facebook dupliziert)
    jetzt wiss ma olle wie des bei dir seinerzeit war... X-D
  • Kommentar von Frank Thonig:
    (von Facebook dupliziert)
    Wo kann man sich bewerben ?
  • Kommentar von Gabriel Kaster:
    (von Facebook dupliziert)
    mein traumberuf :-D
  • Kommentar von Roland Weishaupt Jr.:
    (von Facebook dupliziert)
    Guam ist eine Insel, die zu dem Inselstaat Mikronesien gehört. Die Insel ist nicht besonders groß, sodass ich mir nicht vorstellen kann, dass es da mehr als 5 Leute gibt, die diesen "Beruf" ausüben ;)
  • Kommentar von Lukas Pfeifer:
    (von Facebook dupliziert)
    Würde mich bewerben
  • Kommentar von Marion Sikora:
    (von Facebook dupliziert)
    zum Kotzen -.-
  • Kommentar von Kai Lazytree:
    (von Facebook dupliziert)
    Nobele Geste ;)
  • Kommentar von Thomas Keller:
    (von Facebook dupliziert)
    Bekommt man danach einen Busted Sticker auf die Stirn?
  • Kommentar von Jürgen Baumann:
    (von Facebook dupliziert)
    @ Christian Hörr: "Es gilt US-Recht" Naja... US-Recht... Die USA bestehen aus mehr als 50 Staaten, jeder Staat hat eigene Gesetze, auch was die Ehe, Scheidungen und ähnliches betrifft. Sicher gibt es auch Bundesgesetze, aber zu sagen, es gilt US-Recht, ist doch ein bißchen sehr oberflächlich!
  • Kommentar von Maxi Schwind V Eg:
    (von Facebook dupliziert)
    ähm nein ist es absolut nicht. Die BRD hat auch ein Grundgesetzt was für alle gilt. Aber in Punkten wie Bildunspolitik, Kommunalpolitik etc hat auch jedes Bundesland seine eigenen Gesetzte ... ergo müsstest du sagen das der Ausdruck "Deutsches Recht" auch oberflächlich ist.
  • Kommentar von Juergen A. Gottschalk:
    (von Facebook dupliziert)
    Ist da noch eine stelle frei? :-)
  • Kommentar von Tratrick Pautner:
    (von Facebook dupliziert)
    stupid motherfucker thats not true ,peace out
  • Kommentar von Sven-Erik Prüfer:
    (von Facebook dupliziert)
    Tobias Grünbeck
 

Achtung, Spam-Falle:

Jede E-Mail, die an die Adresse Daniel Honigtopf <daniel.honigtopf@schoelnast.at> zugestellt wird, wird als unerwünschte Nachricht eingestuft. Die E-Mails, die dort einlangen, werden von niemandem gelesen. Sie dienen ausschließlich dazu, mein Spamfilter-Programm zu trainieren und werden anschließend gelöscht.

Ich gehe nämlich davon aus, dass diese E-Mail-Adresse von E-Mail-Harvestern gefunden wird, die diese Adresse dann an Spam-Versender weitergeben. Es ist also damit zu rechnen, dass bei dieser Adresse Spam-Mails (unerwünschte Nachrichten) eingehen werden. Wenn ich nun aber davon ausgehen kann, dass alles was hier landet ganz sicher Spam ist (weil dorthin niemals normale Mails geschickt werden), dann hilft das meinem Spamfilter-Programm sehr. Dann weiß es nämlich, dass E-Mails mit ähnlichem Inhalt, oder vom selben Absender, auch dann als Spam anzusehen sind, wenn sie an eine meiner »echten« E-Mail-Adressen zugestellt werden. Der Spamfilter bewertet diese E-Mails dann nämlich ebenfalls als unerwünscht und löscht sie sofort anstatt sie irgend jemandem zuzustellen. Auf diese Weise bleiben nicht nur meine eigenen echten E-Mail Konten schön sauber, sondern auch die meiner Kunden.

Sende also niemals E-Mails an diese Adresse, und auch nicht an Julia Honigtopf <julia.honigtopf@schoelnast.at> oder an Tobias Honigtopf <tobias.honigtopf@schoelnast.at>, denn diese Adressen sind das, was man in der IT-Welt als honeypot (deutsch: Honigtopf) bezeichnet. Wenn du trotzdem etwas dorthin schickst, riskierst du, dass ich alle anderen E-Mails, die von dir kommen, auch dann nicht erhalte, wenn du sie an die richtige Adresse schickst.

Vermeide auch, irgend etwas an laura.honigtopf@schoelnast.at oder an patrick.honigtopf@schoelnast.at zu schicken.



Hubert Schölnast
(Webmaster)

Wie du mich kontaktieren kannst, erfährst du hier: Kontaktseite