Datenbank des nutzlosen Wissens
  • zugesandt von Benedikt Zörfus
    NEU: Backstage-Area
    Red Bull ist koscher. Dies wird auch regelmäßig durch autorisierte Stellen geprüft.

    Rechtschreibfehler gefunden? Merke dir das Datum und korrigiere den Beitrag in der Backstage-Area
  •  ← vorher (24.11.2011)nachher (26.11.2011) →
  •  
  • Sende neue Fakten bitte per E-Mail an wissen@schoelnast.at
  •  
  • Kommentar von Peter Wondrak:
    (von Facebook dupliziert)
    ...koscher?....beitrag wirklich sinnlos.....
  • Kommentar von Rafael Nyffenegger:
    (von Facebook dupliziert)
    Ja, der Herr Mateschitz will doch keine Schwierigkeiten bekommen...Deswegen wird er scho dafür sorgen, dass Red Bull "koscher" bleibt.
  • Kommentar der Redaktion:
    (von Facebook dupliziert)
    @Peter Wondrak: Der Begriff "koscher" bedeutet, dass es den recht strengen traditionellen jüdischen Ernährungsgesetzen entspricht, die in der Tora niedergeschrieben sind. Die Tora entspricht den fünf Büchern Moses in der christlichen Bibel, daher gelten diese Regeln streggenommen auch für Christen. Auch das sehr ähnliche Halal der Moslems hat denselben Ursprung. Vor allem in den USA ist die koschere Herstellung von Nahrungsmitteln ein wichtiges Verkaufsargument.
  • Kommentar von Stefan Lechner:
    (von Facebook dupliziert)
    @Peter Wondrak

    Das ist die Datenbank des NUTZLOSEN wissens...
  • Kommentar von Peter Wondrak:
    (von Facebook dupliziert)
    ..ich weiss was koscher bedeutet...aber es werden so viele begriffe in den sprachgebrauch übernommen und dadurch komplett verfremdet...siehe "toleranz"....also weiter "gscheideln"....
  • Kommentar von Fantimo Nantúcs:
    (von Facebook dupliziert)
    kosher heisst nichts anderes als "den regeln entsprechend" - aus dem hebräischen. dass es in 500 jahren tradition auf das essen bezogen wurde, heisst nicht, dass unsere heutige verwendung von "kosher" verfremdet ist.
  • Kommentar von Philipp Gaisbauer:
    (von Facebook dupliziert)
    ich glaube einem 20 jährigem man der in New yorjk City downtown lebt wird es reichlich egal sein ob dieses getränk koscha ist :D
  • Kommentar von Philipp Gaisbauer:
    (von Facebook dupliziert)
    und eingentlich braucht dieses Buch keinem vorschreiben was man essen soll oder nicht ....
 

Achtung, Spam-Falle:

Jede E-Mail, die an die Adresse Daniel Honigtopf <daniel.honigtopf@schoelnast.at> zugestellt wird, wird als unerwünschte Nachricht eingestuft. Die E-Mails, die dort einlangen, werden von niemandem gelesen. Sie dienen ausschließlich dazu, mein Spamfilter-Programm zu trainieren und werden anschließend gelöscht.

Ich gehe nämlich davon aus, dass diese E-Mail-Adresse von E-Mail-Harvestern gefunden wird, die diese Adresse dann an Spam-Versender weitergeben. Es ist also damit zu rechnen, dass bei dieser Adresse Spam-Mails (unerwünschte Nachrichten) eingehen werden. Wenn ich nun aber davon ausgehen kann, dass alles was hier landet ganz sicher Spam ist (weil dorthin niemals normale Mails geschickt werden), dann hilft das meinem Spamfilter-Programm sehr. Dann weiß es nämlich, dass E-Mails mit ähnlichem Inhalt, oder vom selben Absender, auch dann als Spam anzusehen sind, wenn sie an eine meiner »echten« E-Mail-Adressen zugestellt werden. Der Spamfilter bewertet diese E-Mails dann nämlich ebenfalls als unerwünscht und löscht sie sofort anstatt sie irgend jemandem zuzustellen. Auf diese Weise bleiben nicht nur meine eigenen echten E-Mail Konten schön sauber, sondern auch die meiner Kunden.

Sende also niemals E-Mails an diese Adresse, und auch nicht an Julia Honigtopf <julia.honigtopf@schoelnast.at> oder an Tobias Honigtopf <tobias.honigtopf@schoelnast.at>, denn diese Adressen sind das, was man in der IT-Welt als honeypot (deutsch: Honigtopf) bezeichnet. Wenn du trotzdem etwas dorthin schickst, riskierst du, dass ich alle anderen E-Mails, die von dir kommen, auch dann nicht erhalte, wenn du sie an die richtige Adresse schickst.

Vermeide auch, irgend etwas an laura.honigtopf@schoelnast.at oder an patrick.honigtopf@schoelnast.at zu schicken.



Hubert Schölnast
(Webmaster)

Wie du mich kontaktieren kannst, erfährst du hier: Kontaktseite