Datenbank des nutzlosen Wissens
  • zugesandt von frannisco santos
    NEU: Backstage-Area
    37 Prozent aller Frauen stehen auf Männer, die ein geländetaugliches Auto fahren.

    Du möchtest Beiträge sehen, die noch gar nicht erschienen sind? Das geht jetzt in der Backstage-Area
  •  ← vorher (04.08.2011)nachher (06.08.2011) →
  •  
  • Sende neue Fakten bitte per E-Mail an wissen@schoelnast.at
  •  
  • Kommentar von Marco Primmer:
    (von Facebook dupliziert)
    xx% Der Männer haben zwar ein geländetaugliches Auto, haben aber nie so ein Gelände gesehen wo man es einsetzen könnte. XD
  • Kommentar von Fafu Sun:
    (von Facebook dupliziert)
    Glaub ich nöt.
  • Kommentar von Sebastian:
    (von Facebook dupliziert)
    @ marco: dafür gibts ja dann Sprühdreck aus Dosen :)
  • Kommentar von Tom Rêver Dean:
    (von Facebook dupliziert)
    Die Männer haben dann eh keine Zeit für Frauen, da sie doch immer durch die Landschaft heitzen müssen...
  • Kommentar von Mac Luke:
    (von Facebook dupliziert)
    d.h. dass man als besitzer eines "normalen" wagens die besseren chancen hat, weil es da gleich eine weibliche fanschaft von 63 prozent gibt???
  • Kommentar von Bettina Ghehnnah:
    (von Facebook dupliziert)
    ich find dem RAM von meinem freund auf toll ;) gg
  • Kommentar von Marlon Geistert:
    (von Facebook dupliziert)
    kommt drauf an ob diese 63% auch wirklich auf normale autos stehen ;) Es könnte ja auch so aussehen:
    37% = Gelämdewagen
    20% = Normale Wagen
    40% = Motoräder
    3% = Fahräder
    :D
  • Kommentar von Ti Erri:
    (von Facebook dupliziert)
    Ich hatte mal nen Corsa aus dem Jahr 1989 (und das war im Jahr 2005). Der war normal, und geländetauglich. Da stand aber keine Frau drauf. Das hab ich nicht zugelassen. Zuviel Angst die Karre würde es nicht aushalten :)
  • Kommentar von Florian Hofer:
    (von Facebook dupliziert)
    90 % der frauen stehn auf musiker ;D
  • Kommentar von Gerhard Goldner:
    (von Facebook dupliziert)
    Also muss ich immer wenn ich in ne bar geh mein wagen vor dem fenster abstelln und zu den fraun sagen : der dicke schwarze da drausn is meiner ;)
  • Kommentar von Doris Schwabenbauer:
    (von Facebook dupliziert)
    Ich glaub, die verwechseln einfach alltags- mit geländetauglich
  • Kommentar von David Zielke:
    (von Facebook dupliziert)
    hat des ding ne straßenzulassung ?! :D
  • Kommentar der Redaktion:
    (von Facebook dupliziert)
    Ich hatte insgesamt 11 oder 12 Autos: einen knallgelben Renault 12, einen orangen Opel Kadett-B (das war ein cooles Gefährt! hat mich nur 3000 Schilling = ca. 200 Euro gekostet), einen weißen Mazda 323, einen grasgrünen Simca 1000 (der gehörte eigentlich meiner Schwester, ich hab ihn aber öfter mal ausgeborgt), irgend ein Peugeot (der hielt nur 6 Tage lang), einen Fiat, ein Renault 5, ein Renault Clio und noch n paar an die ich mich jetzt nicht mehr erinnere. Wirklich geländetauglich war keine von diesen Rostschüsseln, aber mit etwas Schwung konnte man mit allen quer durch die Wiese brettern. Seit 2004 habe ich kein Auto mehr (ich bin begeisteter U-Bahn und Straßenbahnfahrer).
    Trotz alledem habe ich vor 10 Jahren die beste Frau gefunden, die es auf diesem Planeten gibt und bin mir ihr seit 8 Jahren glücklich verheiratet.
  • Kommentar von Friedrich Bachner:
    (von Facebook dupliziert)
    ja mit nem Geländewagen kann man sich ins Gelände wagen.....das wirds ausmachen.....
  • Kommentar von Ti Erri:
    (von Facebook dupliziert)
    Datenbank des nutzlosen Wissens : also dass ein östreicher so viele französisch autos hatte, kauf ich dir noch eher ab, wie die aussage dass man glücklich verheirat sein kann :p
  • Kommentar von Hans Peter Bauer:
    (von Facebook dupliziert)
    die 37% wollen aber nicht mehr ins gelände, wenn du mit einem ferrari ums eck kommst..........
  • Kommentar von Manfred Pfeiffer:
    (von Facebook dupliziert)
    ... dann bleiben mir ja nur 63% ...!?
  • Kommentar von Sven Weyerts:
    (von Facebook dupliziert)
    wie jetzt? ein fiat 500 ist NICHT geländetauglich? :-)
  • Kommentar von Olaf Lux:
    (von Facebook dupliziert)
    klar, wisst ihr, was solche Kutschen kosten?
  • Kommentar von Markus Eisner:
    (von Facebook dupliziert)
    Dann hab ich ja gute Chancen mit meinem Bobby-Car :)
  • Kommentar von Julia Falkensteiner:
    (von Facebook dupliziert)
    mit einem "geländetauglichem auto" hat mann nicht mehr chancen bei einer frau wir stehn auf teuer aussehende cabrios :)
 

Achtung, Spam-Falle:

Jede E-Mail, die an die Adresse Daniel Honigtopf <daniel.honigtopf@schoelnast.at> zugestellt wird, wird als unerwünschte Nachricht eingestuft. Die E-Mails, die dort einlangen, werden von niemandem gelesen. Sie dienen ausschließlich dazu, mein Spamfilter-Programm zu trainieren und werden anschließend gelöscht.

Ich gehe nämlich davon aus, dass diese E-Mail-Adresse von E-Mail-Harvestern gefunden wird, die diese Adresse dann an Spam-Versender weitergeben. Es ist also damit zu rechnen, dass bei dieser Adresse Spam-Mails (unerwünschte Nachrichten) eingehen werden. Wenn ich nun aber davon ausgehen kann, dass alles was hier landet ganz sicher Spam ist (weil dorthin niemals normale Mails geschickt werden), dann hilft das meinem Spamfilter-Programm sehr. Dann weiß es nämlich, dass E-Mails mit ähnlichem Inhalt, oder vom selben Absender, auch dann als Spam anzusehen sind, wenn sie an eine meiner »echten« E-Mail-Adressen zugestellt werden. Der Spamfilter bewertet diese E-Mails dann nämlich ebenfalls als unerwünscht und löscht sie sofort anstatt sie irgend jemandem zuzustellen. Auf diese Weise bleiben nicht nur meine eigenen echten E-Mail Konten schön sauber, sondern auch die meiner Kunden.

Sende also niemals E-Mails an diese Adresse, und auch nicht an Julia Honigtopf <julia.honigtopf@schoelnast.at> oder an Tobias Honigtopf <tobias.honigtopf@schoelnast.at>, denn diese Adressen sind das, was man in der IT-Welt als honeypot (deutsch: Honigtopf) bezeichnet. Wenn du trotzdem etwas dorthin schickst, riskierst du, dass ich alle anderen E-Mails, die von dir kommen, auch dann nicht erhalte, wenn du sie an die richtige Adresse schickst.

Vermeide auch, irgend etwas an laura.honigtopf@schoelnast.at oder an patrick.honigtopf@schoelnast.at zu schicken.



Hubert Schölnast
(Webmaster)

Wie du mich kontaktieren kannst, erfährst du hier: Kontaktseite