Datenbank des nutzlosen Wissens
  • zugesandt von Andreas Rhiem
    NEU: Backstage-Area
    Würde man die Weltbevölkerung (ca. 6,3 Mrd.) auf ein 100-Seelendorf reduzieren und dabei die Proportionen aller auf der Erde lebenden Völker beibehalten, so würde sich dieses Dorf wie folgt zusammensetzen: 57 Dorfbewohner wären Asiaten, 21 wären Europäer, 14 Amerikaner und 8 Afrikaner. In diesem Dorf lebten 52 Frauen und 48 Männer; 30 Weiße und 70 Menschen anderer Hautfarbe. 30 Christen und 70 Nichtchristen; 89 Hetero- und 11 Homosexuelle. 59 Prozent des gesamten Reichtums würde auf 6 Personen, die alle aus den USA stammten, verteilt sein. 80 Menschen hätten keine ausreichenden Wohnverhältnisse. 70 wären Analphabeten. 50 würden an Unterernährung leiden. Nur eine einzige Person im Dorf besäße einen Computer. Ein einziger hätte einen akademischen Abschluss.

    Rechtschreibfehler gefunden? Merke dir das Datum und korrigiere den Beitrag in der Backstage-Area
  •  ← vorher (03.10.2006)nachher (05.10.2006) →
  •  
  • Sende neue Fakten bitte per E-Mail an wissen@schoelnast.at
  •  
  • Kommentar von Yannick Franel:
    (per E-Mail eingelangt)
    Beim Eintrag vom 4.10.2006 kann etwas nicht stimmen. Ich vermute, dass etwas veraltete Zahlen genommen wurden, da wahrscheinlich mehr als nur 60 Millionen Personen einen Computer haben. Ich vermute, allein Amerika mit seinen 200 Millionen Einwohner hat bereits diese Anzahl Computer, im hoch technoligisierten Japan mit seinen 130 Millionen Einwohnern wird wohl die Computerdichte 46% betragen.

    Auch auf veraltete Daten deutet der Stand von 6.3 Milliarden Menschen. Aktuell sind es 6.6 Milliarden. Davon sind:
    60% Asiaten
    14% Afrikaner
    14% Amerikaner
    11% Europäer
    1% Ozeanier

    Zahlen sind vom 2005, DSW Datenreport.
  • Kommentar von Philippe Bretan:
    (per E-Mail eingelangt)
    Das 58 Prozent des Vermögens von 100 Leuten nur 6 Personen gehört mag stimmen. Aber es sind garantiert nicht alle US-Amerikaner. Bei 6,3 Mrd. Einwohnern und 300 Mill. US-Amerikanern sind das „nur“ 4,8%, also 5 von 100 Menschen sind überhaupt US-Amerikaner. Auch sind die bestimmt nicht alle reich. Es werden wohl 2, max. 3 Menschen reiche US-Amerikaner sein. Dass die Amis sowas wie oben behaupten, kann man sich ja denken, aber wer hat diesen Mist auch noch ins Deutsche übersetzt?
  • Kommentar von Bas Ti:
    (von Facebook dupliziert)
    Wer rechnet sich sowas eig. aus?
  • Antwort von Hendrik Nix:
    (von Facebook dupliziert)
    ...und wer bezahlt den dafür? o.O
  • Antwort von Philipp Dür:
    (von Facebook dupliziert)
    Stell dir mal vor jeder Mensch wäre ein % und plötzlich ist es ganz normale Statistik.
  • Kommentar von Angelika Johannes:
    (von Facebook dupliziert)
    Hört sich irgendwie verrückt an!
  • Kommentar von Alan Sahin:
    (von Facebook dupliziert)
    zahlen sind veraltet...
  • Antwort der Redaktion:
    (von Facebook dupliziert)
    @Alan Sahin: Wie du am Link sehen kannst, stammt der Beitrag aus dem Jahr 2006. Zugesandt wurde er mir im Jahr 2005, aber ich vermute, dass die Zahlen noch älter sind. Wenn du aktuellere Zahlen hast, kannst du sie hier gerne posten.
  • Kommentar von Gerhard Weiss:
    (von Facebook dupliziert)
    Gibt es auch aktuelle Zahlen?
  • Antwort von Robin Brockhusen:
    (von Facebook dupliziert)
    es ist ein beitrag vom jahr 2006. ich hätte auch keine lust mir die mühe zu machen.

    man sollte eher schockiert sein darüber, dass sich die erdbevölkerung in 7 jahren um mehr als 700 millionen vermehrt hat.
  • Kommentar von Jörg Wittler:
    (von Facebook dupliziert)
    6 Reiche aus den USA und nur einer hat einen PC? Nicht so recht vorstellbar.
  • Antwort von Marcel Weidenbach:
    (von Facebook dupliziert)
    Das fand ich auch verwunderlich.
  • Antwort von Jannick Müssner:
    (von Facebook dupliziert)
    Der Beitrag wurde 2005 zugeschickt, die Zahlen dürften noch älter sein. Steht oben im Kommentar von Datenbank des nutzlosen Wissens
  • Antwort von Jannick Müssner:
    (von Facebook dupliziert)
    die Seite heisst doch NUTZLOSES wissen :P
  • Antwort von Jörg Wittler:
    (von Facebook dupliziert)
    Egal ob von 2005 oder 2013. Selbst im Jahr 2000 werden mehr Reiche einen PC besessen haben.
  • Antwort von Michael Hosenfeld:
    (von Facebook dupliziert)
    Die Rechnung funktioniert aber so nicht. Bei der Frage, wie viele in dem Dorf einen PC besitzen, kommt es auf den Durchschnitt der Weltbevölkerung an. Nach diesen Zahlen hatte da 1% der Menschen einen PC.

    Die Verteilung des Reichtums ist etwas anderes. Dadurch wirkt das Dorf (für sich betrachtet) etwas unlogisch, aber darauf kommt es ja nicht an.
  • Antwort von Jürgen Baumann:
    (von Facebook dupliziert)
    Besonders unlogisch wird es, wenn man dann feststellt, daß die USA zu keinem Zeitpunkt 5% der Weltbevölkerung gestellt haben. Wie können 59% des Vermögens auf 6 US-Amis verteilt sein, wenn es nur 5 gibt?
  • Kommentar von El Todo:
    (von Facebook dupliziert)
    11% Homosexuelle gibt es auf der Erde? Das klingt irgendwie extrem hoch. Würde eher so auf 2-3% tippen.
  • Kommentar von Daniel Amon:
    (von Facebook dupliziert)
    totaler quatsch. wenn 35% amerikaner und europäer sind, warum hat dann nur einer einen rechner und einer einen akademischen abschluss?!das war auch 2005 schon blödsinn!
  • Antwort von Stefan Duf:
    (von Facebook dupliziert)
    Amerika ist nicht nur USA, und Europa nicht nur Deutschland. Man müsste daher erstmal alle einzelnen Länder anschauen, um das zu beurteilen...
  • Antwort von Daniel Amon:
    (von Facebook dupliziert)
    ich würde einen hohen betrag wetten, dass diese zahlen unhaltbar sind- ever...!
  • Kommentar von Hilke Himmel:
    (von Facebook dupliziert)
    Ich glaube nicht, dass nur 30% der Menschen lesen können...
  • Antwort von Astrid Johnsson:
    (von Facebook dupliziert)
    Da müsste man wohl eine Reise nach Afrika, Zentral u. Südamerika( und natürlich auch Asien) machen.
  • Kommentar von Hilke Himmel:
    (von Facebook dupliziert)
    Vorallem nicht, wenn 57% Asiaten sind :p
  • Kommentar von Franz Hose:
    (von Facebook dupliziert)
    Ich geb jetzt auch mal meinen Senf dazu. Soweit ich weiß, sind wir jetzt schon 7 MRD Menschen. Der gewisse Andreas Rhiem sollte mal nach aktuellen Zahlen recherchieren. Ansonsten könnte das mit dem Dorf passen. Nur das mit dem Computer glaube ich nicht ganz.
  • Kommentar von Viktoria Keller:
    (von Facebook dupliziert)
    Becker Patrick Lies dir mal bitte deinen Post durch :D
    Jaja die Welt ist klein :D
  • Kommentar von Fafu Sun:
    (von Facebook dupliziert)
    Das mit dem computer kann gut stimmen. Ein grosser teil der bevölkerung ist entweder zu jung oder zu alt um einen pc zu bedienen und viele familien teilen sich ja einen und viele analphabeten haben bestimmt auch keinen. Interessant wäre auch wieviele menschen überhaubt strom haben.
  • Kommentar von Denny Görner:
    (von Facebook dupliziert)
    Wahnsinn!!!
  • Kommentar von Robin Kram:
    (von Facebook dupliziert)
    alte daten...klingt nach absolutem schwachsinn....traurig dass die seite soetwas postet
  • Kommentar von Dennis Michalke:
    (von Facebook dupliziert)
    Hey toll da hat jemand Prozent Rechnung per erweitertem Dreisatz auf 100 umrechnen können
  • Kommentar von Ana Götz:
    (von Facebook dupliziert)
    Traurige wahrheit.
  • Kommentar von Tobi Seinsch:
    (von Facebook dupliziert)
    Man hätte es auch einfach in Prozent ausdrücken können... :D
  • Kommentar von Nik Salfeld:
    (von Facebook dupliziert)
    Jeder zehnte homosexuell? Zählt bisexualität auch dazu? Ist das in anderen ländern ausgeprägter, weil hier kommt mir das deutlich geringer vor!
  • Kommentar von Daniel Albert:
    (von Facebook dupliziert)
    Die Weltbevölkerung beträgt aber schon 7Mrd+
  • Kommentar von Jürgen Baumann:
    (von Facebook dupliziert)
    Recherche: Die Weltbevölkerung lag 2002 bei 6,26 Mrd, 2003 bei 6,34 Mrd Menschen. Da sie immerweiter ansteigt, muß sie aus einem dieser beiden Jahre stammen.
    Bei Reduzierung auf ein 100-Seelendorf folgt, es wird nur jeder 63-millionste Einwohner gezählt.
    Die USA hat seit mind. 1920 nur steigende Einwohnerzahlen. 2003 waren es 290 Mio.
    Rechnung: 290/63 = 4,57 Aufgerundet 5
    Wie kann 59% des Gesamtvermögens auf 6 Einwohner, die alle aus USA sind, verteilt sein, wenn es in einem 100 Seelendorf nur 5 US-Amerikaner gibt?
    Und soll es 2003 wirklich nur 63 Mio Menschen gegeben haben, die (mind.) einen Computer hatten?
  • Antwort von Jürgen Baumann:
    (von Facebook dupliziert)
    Die anderen Zahlen hab ich jetzt gar nicht mehr geprüft.
  • Kommentar von Ei Ke:
    (von Facebook dupliziert)
    ich habe zwar keine Zahlen aus dem Jahr 2006 aber heute haben wir ca. 1 mrd. Afrikaner 900 mio. Amerikaner und nur 700 mio. Europäer. Ich glaube nicht das Europa vor 7 Jahren fast genausoviel Einwohner wie Afrika und Amerika zusammen hatte. Wenn Afrika 2000 schon 800 mio. Einwohner hatte werden es 2005 um die 900 mio gewesen sein. Ich habe mich zwar nie tiefer mit geographie, soziologie oder irgendetwas einschlägigem beschäftigt, aber die Zahlen können nicht ganz gestimmt haben.
  • Kommentar von Barbara Maier:
    (von Facebook dupliziert)
    derzeit hat Europa ca. 700 Millionen Einwohner! Und Afrika ca. 1 Milliarde! Wir kann es da sein, dass es dieser Darstellung nach, fast drei mal so viele Europäer(21), wie Afrikaner (8) gibt,... selbst wenn die Beschreibung alt sein sollte,... das ist echt NUTZLOSE Info ("Wissen" wäre wohl das falsche Wort!!)
  • Kommentar von Dirk Lau:
    (von Facebook dupliziert)
    Nutzloses Wissen. Und nutzlose Kommentare besonders schlauer Leute hier. HONKS
  • Kommentar von Patrick Münch:
    (von Facebook dupliziert)
    Und da soll sich hier nochmal jemand beklagen!
  • Kommentar von Julius Manig:
    (von Facebook dupliziert)
    3 reichste Menschen und ein Conputer?
  • Kommentar von Hannes Moser:
    (von Facebook dupliziert)
    (c) unser kleines dorf
  • Kommentar von Ralf Köhler:
    (von Facebook dupliziert)
    und 11% wären schwule und lesben...die rechnung geht nicht auf
  • Kommentar der Redaktion:
    (von Facebook dupliziert)
    Die Kritik an den Zahlen im Beitrag ist berechtigt. Ich habe recherchiert und komme zu diesen Werten (Stand 2013):

    Würde man die Weltbevölkerung (ca. 7,1 Mrd.) auf ein 100-Seelendorf reduzieren und dabei die Proportionen aller auf der Erde lebenden Völker beibehalten, so würde sich dieses Dorf wie folgt zusammensetzen: 61 Dorfbewohner wären Asiaten (davon 19 Chinesen und 18 Inder), 10 wären Europäer, 14 Amerikaner (davon 5 in den USA) und 15 Afrikaner. In diesem Dorf lebten 50 Frauen und 50 Männer; 20 Weiße und 80 Menschen anderer Hautfarbe. 33 Christen, 21 Muslime, 13 Hindus, 6 Buddhisten und 1 Jude; 12 mit einer anderen Religion, 14 gehören keiner Religion an (darunter sind 3 Atheisten). 92 sind hetero-, 5 bi- und 3 homosexuell. Die 10 reichsten Dorfbewohner (5 US-Bürger, 2 Europäer, 2 Asiaten und 1 Lateinamerikaner) besitzen zusammen 95% des gesamten Vermögens. Der reichste Einwohner besitzt allein 85% des Gesamtvermögens. 21 Dorfbewohner müssen mit weniger als 1 Euro pro Tag auskommen. Alle 100 geben gemeinsam pro Jahr 175 Euro für Rüstung aber nur 14 Euro für Entwicklungshilfe aus. 12 Bewohner haben eine Behinderung, 12 (8 Frauen und 4 Männer) sind Analphabeten. 14 Menschen (8 Asiaten, 5 Afrikaner und 1 Lateinamerikaner) müssen Hunger leiden. 18 haben kein sauberes Trinkwasser und 43 müssen ohne Zugang zu einer Toilette leben. 12 Personen im Dorf besitzen einen Computer, aber nur 8 haben auch einen Internetzugang.

    Zu den »Wohnverhältnissen« (wie definiert man das?) habe ich keine Zahlen gefunden, auch nicht zur weltweiten Akademikerquote. Dafür habe ich andere interessante Zahlen hinzugenommen. Die Zahl der Weißen ist sehr unsicher (da werden sehr unterschiedliche Zahlen publiziert, zwischen 11 und 45%, je nachdem, wie man »Weiße« definiert). Auch die Angaben zur sexuellen Orientierung schwanken je nach Quelle sehr, ich habe plausible Mittelwerte genommen.
  • Kommentar von Fafu Sun:
    (von Facebook dupliziert)
    Vielen Dank für den Aufwand!!
  • Kommentar von Tobi Seinsch:
    (von Facebook dupliziert)
    Sehr gut nachrecherchiert!
    Sehr interessante Zahlen.
  • Kommentar von Daniel Albert:
    (von Facebook dupliziert)
    Echt gut das hier alles nochmal zu recherchieren. :)
  • Kommentar von Manuel Schmidtkunz:
    (von Facebook dupliziert)
    2006 hatten wir noch 6,3 Milliarden Menschen? Oohaaaa....
  • Antwort der Redaktion:
    (von Facebook dupliziert)
    @Manuel Schmidtkunz: Ja.
    Als ich geboren wurde (1965) lebten ca. 3,3 Milliarden Menschen auf diesem Planeten. Jetzt sind es mehr als doppelt so viele (7,1).
  • Kommentar von Tristan Ammerer:
    (von Facebook dupliziert)
    machts des lieber mit der globalen wohlstandsverteilung.
 

Achtung, Spam-Falle:

Jede E-Mail, die an die Adresse Daniel Honigtopf <daniel.honigtopf@schoelnast.at> zugestellt wird, wird als unerwünschte Nachricht eingestuft. Die E-Mails, die dort einlangen, werden von niemandem gelesen. Sie dienen ausschließlich dazu, mein Spamfilter-Programm zu trainieren und werden anschließend gelöscht.

Ich gehe nämlich davon aus, dass diese E-Mail-Adresse von E-Mail-Harvestern gefunden wird, die diese Adresse dann an Spam-Versender weitergeben. Es ist also damit zu rechnen, dass bei dieser Adresse Spam-Mails (unerwünschte Nachrichten) eingehen werden. Wenn ich nun aber davon ausgehen kann, dass alles was hier landet ganz sicher Spam ist (weil dorthin niemals normale Mails geschickt werden), dann hilft das meinem Spamfilter-Programm sehr. Dann weiß es nämlich, dass E-Mails mit ähnlichem Inhalt, oder vom selben Absender, auch dann als Spam anzusehen sind, wenn sie an eine meiner »echten« E-Mail-Adressen zugestellt werden. Der Spamfilter bewertet diese E-Mails dann nämlich ebenfalls als unerwünscht und löscht sie sofort anstatt sie irgend jemandem zuzustellen. Auf diese Weise bleiben nicht nur meine eigenen echten E-Mail Konten schön sauber, sondern auch die meiner Kunden.

Sende also niemals E-Mails an diese Adresse, und auch nicht an Julia Honigtopf <julia.honigtopf@schoelnast.at> oder an Tobias Honigtopf <tobias.honigtopf@schoelnast.at>, denn diese Adressen sind das, was man in der IT-Welt als honeypot (deutsch: Honigtopf) bezeichnet. Wenn du trotzdem etwas dorthin schickst, riskierst du, dass ich alle anderen E-Mails, die von dir kommen, auch dann nicht erhalte, wenn du sie an die richtige Adresse schickst.

Vermeide auch, irgend etwas an laura.honigtopf@schoelnast.at oder an patrick.honigtopf@schoelnast.at zu schicken.



Hubert Schölnast
(Webmaster)

Wie du mich kontaktieren kannst, erfährst du hier: Kontaktseite