Datenbank des nutzlosen Wissens
  • NEU: Backstage-Area
    Seesterne haben kein Gehirn.

    Du möchtest Beiträge sehen, die noch gar nicht erschienen sind? Das geht jetzt in der Backstage-Area
  •  ← vorher (28.03.2004)nachher (30.03.2004) →
  •  
  • Sende neue Fakten bitte per E-Mail an wissen@schoelnast.at
  •  
  • Kommentar von Paul Zebisch:
    (von Facebook dupliziert)
    NEIN, HIER IST PATRICK!
  • Kommentar von Richard Fimmel:
    (von Facebook dupliziert)
    patrick star ist der lebende beweis dafür :D
  • Kommentar von Fabian Kreuzeder:
    (von Facebook dupliziert)
    Haben die auch kein herz ?
  • Antwort von Miriam Kraft:
    (von Facebook dupliziert)
    Nein, auch kein geschlossenes Blutgefäßsystem, wenn ich mich recht erinnere ;-)
  • Antwort von Fabian Kreuzeder:
    (von Facebook dupliziert)
    Wie jetzt ? haben die ein herz oder nicht ?
  • Antwort von Miriam Kraft:
    (von Facebook dupliziert)
    Keines, bin mir aber nicht zu 100% sicher ;-)
  • Antwort von Fabian Kreuzeder:
    (von Facebook dupliziert)
    ok danke
  • Kommentar von Maurice Meyer:
    (von Facebook dupliziert)
    "Nein, hier ist Patrick."
  • Kommentar von Christiane Linke:
    (von Facebook dupliziert)
    na und ? die meisten Politiker auch nicht
  • Antwort von Hermann Claas:
    (von Facebook dupliziert)
    So seh ich das auch :-)
  • Kommentar von Charel Trufelli:
    (von Facebook dupliziert)
    meine schwester is' ein seestern
  • Antwort der Redaktion:
    (von Facebook dupliziert)
    Lieber Bruder eines Seesterns! Deine nächste Verwandte ist also ein Seestern. Was bist dann du?
  • Antwort von Charel Trufelli:
    (von Facebook dupliziert)
    touché :D
  • Kommentar von Dan Iel:
    (von Facebook dupliziert)
    Hochlebe patrick
  • Kommentar von Robert Nils Hahnemann:
    (von Facebook dupliziert)
    die haben nervenknoten
  • Kommentar von Nitt Gashi:
    (von Facebook dupliziert)
    Von Patrick kann das nicht behaupten :D
  • Kommentar von Philipp Nouschak:
    (von Facebook dupliziert)
    Blondinen auch nicht.
  • Kommentar von Carola Copland:
    (von Facebook dupliziert)
    Ich wuneschte, ich waere ein Seestern ...???
  • Kommentar von Kat H. Strophe:
    (von Facebook dupliziert)
    Männer auch nur eingeschränkt...
  • Antwort von Jürgen Baumann:
    (von Facebook dupliziert)
    Ergänze folgende Reihe: 2 3 4 6 9 13 19 ...
  • Antwort von Jürgen Jakli:
    (von Facebook dupliziert)
    Kat Wolf mimimimi
  • Kommentar von Mainhardt Erdinger:
    (von Facebook dupliziert)
    Und Tintenfische sind unmusikalisch während Schwämme ganz gute Burger braten können.
  • Antwort von Smh Smh:
    (von Facebook dupliziert)
    ????? Wo ist die nächste Schwammbude ?!
  • Kommentar von Marvin Weiß:
    (von Facebook dupliziert)
    Wie Quallen eben auch...
  • Kommentar von Andy Tech:
    (von Facebook dupliziert)
    Echt zu beneiden die Viecher
  • Kommentar von Conny Ebert:
    (von Facebook dupliziert)
    Das wissen wir spätestens seit patrick Star....oder?
  • Kommentar von Jens Beyer:
    (von Facebook dupliziert)
    Und sie leben trotzdem !!:)
  • Kommentar von Raffael Kuhn:
    (von Facebook dupliziert)
    Schwämme auch nicht... Und jetzt frage sich noch einer, wieso eine gewisse Sendung nachweislich die Entwicklung der Intelligenz entwickelt... O.o
  • Kommentar von Sebi Maas:
    (von Facebook dupliziert)
    Wenn die Inteligenz einer Spezies an der Anzahl der Hirnwindungen abgeschätzt wird ... hat ein Seestern dann überhautpt einen IQ ?
  • Kommentar von Ben Reuter:
    (von Facebook dupliziert)
    Aber nen Nervensystem muss ja vorhanden sein. Eben nur nicht zentral verknüpft.
  • Kommentar von Thomas Pe We:
    (von Facebook dupliziert)
    @Max Jank das ist der magen^^
  • Kommentar von Manuel Heine:
    (von Facebook dupliziert)
    Wenn ich mich recht an den Bio-Unterricht erinnere haben zum Beispiel Insekten auch keine "richtiges" Gehirn, sondern nur eine kleine "Verdickung" am Anfang des Strickleiternervensystems.
  • Antwort von Smh Smh:
    (von Facebook dupliziert)
    Nennt sich Ganglion..
  • Kommentar von Michael Buchebner:
    (von Facebook dupliziert)
    Ich kenn da auch so einige Seesterne...
  • Kommentar von Healthfacts2go:
    (von Facebook dupliziert)
    Interessant!
  • Kommentar von Birgit Kaiser:
    (von Facebook dupliziert)
    hahah nicht nur die :-)
  • Kommentar von Claire Pleimelding:
    (von Facebook dupliziert)
    Gilles Reuter Laura Feidt
 

Achtung, Spam-Falle:

Jede E-Mail, die an die Adresse Daniel Honigtopf <daniel.honigtopf@schoelnast.at> zugestellt wird, wird als unerwünschte Nachricht eingestuft. Die E-Mails, die dort einlangen, werden von niemandem gelesen. Sie dienen ausschließlich dazu, mein Spamfilter-Programm zu trainieren und werden anschließend gelöscht.

Ich gehe nämlich davon aus, dass diese E-Mail-Adresse von E-Mail-Harvestern gefunden wird, die diese Adresse dann an Spam-Versender weitergeben. Es ist also damit zu rechnen, dass bei dieser Adresse Spam-Mails (unerwünschte Nachrichten) eingehen werden. Wenn ich nun aber davon ausgehen kann, dass alles was hier landet ganz sicher Spam ist (weil dorthin niemals normale Mails geschickt werden), dann hilft das meinem Spamfilter-Programm sehr. Dann weiß es nämlich, dass E-Mails mit ähnlichem Inhalt, oder vom selben Absender, auch dann als Spam anzusehen sind, wenn sie an eine meiner »echten« E-Mail-Adressen zugestellt werden. Der Spamfilter bewertet diese E-Mails dann nämlich ebenfalls als unerwünscht und löscht sie sofort anstatt sie irgend jemandem zuzustellen. Auf diese Weise bleiben nicht nur meine eigenen echten E-Mail Konten schön sauber, sondern auch die meiner Kunden.

Sende also niemals E-Mails an diese Adresse, und auch nicht an Julia Honigtopf <julia.honigtopf@schoelnast.at> oder an Tobias Honigtopf <tobias.honigtopf@schoelnast.at>, denn diese Adressen sind das, was man in der IT-Welt als honeypot (deutsch: Honigtopf) bezeichnet. Wenn du trotzdem etwas dorthin schickst, riskierst du, dass ich alle anderen E-Mails, die von dir kommen, auch dann nicht erhalte, wenn du sie an die richtige Adresse schickst.

Vermeide auch, irgend etwas an laura.honigtopf@schoelnast.at oder an patrick.honigtopf@schoelnast.at zu schicken.



Hubert Schölnast
(Webmaster)

Wie du mich kontaktieren kannst, erfährst du hier: Kontaktseite