Datenbank des nutzlosen Wissens
  • NEU: Backstage-Area
    »4711« war die Hausnummer jenes Gebäudes in der Glockengasse in Köln, in dem das gleichnamige Kölnischwasser hergestellt wird.

    Rechtschreibfehler gefunden? Merke dir das Datum und korrigiere den Beitrag in der Backstage-Area
  •  ← vorher (11.08.2003)nachher (13.08.2003) →
  •  
  • Sende neue Fakten bitte per E-Mail an wissen@schoelnast.at
  •  
  • Kommentar von Ingo van der Bart:
    (von Facebook dupliziert)
    Das mit den Kommentaren ist meeeeega nervig. Schreibt doch einfach das nutzlose wissen in den Post rein und fertig -.-
  • Antwort der Redaktion:
    (von Facebook dupliziert)
    @Ingo van der Bart: Was genau meinst du? Das nutzlose Wissen steht doch hier in diesem Post. Und du kannst den Beitrag auch kommentieren. Wo ist das Problem?
  • Antwort von Nudel Golem:
    (von Facebook dupliziert)
    Ich glaub er meint, dass du das Wissen einfach ohne Quiz posten sollst :P
  • Antwort von Nikolai Hiesl:
    (von Facebook dupliziert)
    oder halt nur ab und zu a quiz
  • Antwort von Michael Marinitsch:
    (von Facebook dupliziert)
    Ja, bitte hör endlich auf mit den Quiz'. Du ersparst dir doch Arbeit!
  • Antwort von Igor Gabert:
    (von Facebook dupliziert)
    Buuuuuuhhhhhhhh!
  • Kommentar von Ingo van der Bart:
    (von Facebook dupliziert)
    Ich musste es hier rein posten, da bei den anderen Beiträgen keine Kommentare stehen bleiben. Ich meine die Quizfragen sind nervig. Dann muss man immer warten oder wird auf eine andere Seite verwiesen usw. Mir persönlich geht es so, dass ich in Facebook auf der Startseite einfach durch scrollen will und dann schnell und unkompliziert nutzloses wissen aufschnappen kann.
  • Antwort der Redaktion:
    (von Facebook dupliziert)
    @Ingo van der Bart: Die Quizfragen erreichen doppelt so viele Leute wie die Beiträge selbst. Die Datenbank des nutzlosen Wissens hätte deutlich weniger Fans, wenn es diese Fragen nicht gäbe.
    Auch die Interaktionsrate mit den Quizfragen ist ziemlich gut. Es wäre also ziemlich dumm von mir, darauf zu verzichten.
    Wenn du einfach nur unkompliziert nutzloses Wissen aufschnappen willst, dann gehe zu https://www.facebook.com/DatenbankDesNutzlosenWissens Auf dieser Seite stehen nur die beiden jeweils aktuellen Quizfragen, alle anderen Postings sind Beiträge aus der Datenbank des nutzlosen Wissens (oder ganz selten auch Infos über Veränderungen bei der Datenbank).

    Das ist übrigens die Homepage der Datenbank des nutzlosen Wissens: http://wissen.schoelnast.at/
  • Antwort von Igor Gabert:
    (von Facebook dupliziert)
    Wieso? Die Quiz' sind doch toll! Es wird doch niemand dazu gezwungen mitzumachen, Ingo van der Bart!
  • Kommentar von Ingo van der Bart:
    (von Facebook dupliziert)
    Richtiiiiiiig :D dazu kommt dass viele Leute nicht immer dass schnellste Internet haben und es denen dann zu doof is link für link neu zu laden ^^ Deshalb fand ich es besser wie es noch vor ein paar Monaten war und das nutzlose Wissen einfach stupide in einen Post drinnen stand.
  • Kommentar von Tassilo BePunkt:
    (von Facebook dupliziert)
    Dann lies die Quiz nicht, ich zum Beispiel finde die Quizfragen ganz nett. Wenns dir nicht gefällt geh doch und such ne andere Seite oder ignoriere das Quiz
  • Kommentar von Theoneandonly Pschybbo:
    (von Facebook dupliziert)
    irgendjemand hat halt immer sand in der mumu
  • Kommentar von Ingo van der Bart:
    (von Facebook dupliziert)
    Davon hat doch au niemand gesprochen. Hab nur meine Meinung verkündet und fertig!
 

Achtung, Spam-Falle:

Jede E-Mail, die an die Adresse Daniel Honigtopf <daniel.honigtopf@schoelnast.at> zugestellt wird, wird als unerwünschte Nachricht eingestuft. Die E-Mails, die dort einlangen, werden von niemandem gelesen. Sie dienen ausschließlich dazu, mein Spamfilter-Programm zu trainieren und werden anschließend gelöscht.

Ich gehe nämlich davon aus, dass diese E-Mail-Adresse von E-Mail-Harvestern gefunden wird, die diese Adresse dann an Spam-Versender weitergeben. Es ist also damit zu rechnen, dass bei dieser Adresse Spam-Mails (unerwünschte Nachrichten) eingehen werden. Wenn ich nun aber davon ausgehen kann, dass alles was hier landet ganz sicher Spam ist (weil dorthin niemals normale Mails geschickt werden), dann hilft das meinem Spamfilter-Programm sehr. Dann weiß es nämlich, dass E-Mails mit ähnlichem Inhalt, oder vom selben Absender, auch dann als Spam anzusehen sind, wenn sie an eine meiner »echten« E-Mail-Adressen zugestellt werden. Der Spamfilter bewertet diese E-Mails dann nämlich ebenfalls als unerwünscht und löscht sie sofort anstatt sie irgend jemandem zuzustellen. Auf diese Weise bleiben nicht nur meine eigenen echten E-Mail Konten schön sauber, sondern auch die meiner Kunden.

Sende also niemals E-Mails an diese Adresse, und auch nicht an Julia Honigtopf <julia.honigtopf@schoelnast.at> oder an Tobias Honigtopf <tobias.honigtopf@schoelnast.at>, denn diese Adressen sind das, was man in der IT-Welt als honeypot (deutsch: Honigtopf) bezeichnet. Wenn du trotzdem etwas dorthin schickst, riskierst du, dass ich alle anderen E-Mails, die von dir kommen, auch dann nicht erhalte, wenn du sie an die richtige Adresse schickst.

Vermeide auch, irgend etwas an laura.honigtopf@schoelnast.at oder an patrick.honigtopf@schoelnast.at zu schicken.



Hubert Schölnast
(Webmaster)

Wie du mich kontaktieren kannst, erfährst du hier: Kontaktseite