Datenbank des nutzlosen Wissens
  • NEU: Backstage-Area
    75 % der amerikanischen Frauen tragen BHs der falschen Größe.

    Rechtschreibfehler gefunden? Merke dir das Datum und korrigiere den Beitrag in der Backstage-Area
  •  ← vorher (13.04.2003)nachher (15.04.2003) →
  •  
  • Sende neue Fakten bitte per E-Mail an wissen@schoelnast.at
  •  
  • Kommentar von David Dillmann:
    (von Facebook dupliziert)
    Echt? Wär mir bei der hier gar nicht aufgefallen...
  • Kommentar von Jonas Heitzer:
    (von Facebook dupliziert)
    IGITT.
  • Kommentar von Sterling Blazkowicz:
    (von Facebook dupliziert)
    des bild tut doch echt nicht not x_x
  • Kommentar von Julia Unger:
    (von Facebook dupliziert)
    nicht nur in Amerika
  • Kommentar von Linus Henke:
    (von Facebook dupliziert)
    uaaahhhhh :-& presswurst
  • Kommentar von Eike Hedden:
    (von Facebook dupliziert)
    Gibt es einen Grund dafür, außer Dummheit?
  • Antwort von Jürgen Baumann:
    (von Facebook dupliziert)
    Im Teenie-Alter beim Kauf des ersten BHs wird die Größe gemessen, vielleicht noch mal zwei-drei Jahre später, aber danach bleiben viele Frauen bei dieser Größe. Nur mit 15-17 Jahren ist der Körper nicht unbedingt ausgewachsen.
  • Antwort von Alice Beyer:
    (von Facebook dupliziert)
    Dadurch, dass die wenigsten Frauen wirklich sich wirklich in Fachgeschäften beraten lassen, ist die Quote in Deutschland vermutlich kaum geringer. Das Problem ist, dass es ja zum einen auf die Größe der Brüste ankommt und zum anderen un den Umfang des Brustkorbes. Und die meisten Frauen kaufen dann entweder was "schon immer" gepasst hat, oder einen BH der beim Anprobieren vermeintlich gut sitzt. Dass dann ziemlich oft ein Fehlkauf dabei ist, lässt sich kaum vermeiden. Die Frage ist nun, ob die entsprechenden Schmerzen oder anderen Symptome wirklich auf den falschen BH zurückgeführt werden oder auf andere Sachen. Wenn man bedenkt, wie wenig Dessous-Geschäfte es gibt im Vergleich zu Läden wie KIK, Orsay, GDM, Pimpky, New Yorker etc. (die alle günstige, wenn nicht gar billige, BHs verkaufen) ist es nicht verwunderlich, dass diese Quote so hoch ist. Auch der immense Preisunterschied, zum einen zwischen Fachgeschäft und trendigem Modeladen und vorallem den verschiedenen Größen (Gr. B ist wesentlich günstiger als beispielsweise Gr. D oder Gr. DD)[hierbei ist noch zu beachten, dass es in den meisten "trendigen Läden" auch nur BHs bis zur Gr. C gibt] wird wohl dazu führen, dass viele Frauen lieber eine 80 C kaufen, die nicht wirklich passt, als eine 75 D, die sie eigentlich bräüchten.

    Also ja, Eike, es gibt einige Gründe! Und Dummheit ist es wahrscheinlich bei den Wenigsten!!!
  • Kommentar von Klaus Körper:
    (von Facebook dupliziert)
    ist das nicht auch in dt so?
  • Kommentar von Monika Stutzke:
    (von Facebook dupliziert)
    das Foto ist schon krass. Findet sie sich auch noch schön? Macht sowas die Männer an?
  • Antwort von Nicholas Wimmer:
    (von Facebook dupliziert)
    Gibt sicher genug.
  • Antwort von Monika Stutzke:
    (von Facebook dupliziert)
    Wenn ich mir nur vorstelle, wie das unter einem Shirt aussieht ... brrr
  • Antwort der Redaktion:
    (von Facebook dupliziert)
    @Monika Stutzke: Ganz egal wie groß oder klein die Brüste sind, und ganz egal wie kurz oder lang die Haare sind, und ganz egal ob die Nase lang, knollenförmig, gebogen, spitz oder sonst wie ist: Es gibt IMMER Männer, denen das gefällt, und es gibt IMMER Männer, denen das nicht gefällt.
    Wenn also die Frage lautet "Macht sowas die Männer an?" muss man überhaupt nicht wissen wie die Frau tatsächlich ausschaut um die es geht. Die richtige Antwort ist bei JEDER Frau: "Einige Männer macht das an und einige nicht."
    Der Grund dafür ist recht simpel: Wir Männer sind in unseren Geschmäckern ebenso verschieden wie Ihr Frau in euren äußeren Erscheinungsformen.

    Und noch etwas möchte ich sagen: Du hast gefragt "Findet sie sich auch noch schön?" Schau dir Ihren Gesichtsausdruck und ihre Pose an: Findest du, dass sich diese Frau selbst hässlich findet? Sie gefällt vielleicht dir nicht (und meinen persönlichen Idealbild entspricht sie auch nicht), aber es gibt Menschen, denen sie gefällt, und wenn sie sich selbst gefällt: Umso besser!
    Jede Frau darf sich selbst schön finden und sollte das auch tun. Die Welt ist ohnehin schon voll mit schönen Frauen die sich selbst hässlich finden und operieren lassen nur um sich dann aus einem anderen Grund nicht schön zu finden.

    Liebe Frauen, macht es doch wie wir Männer: Wir wissen wie wir aussehen und wir sind trotzdem zufrieden mit unserem Aussehen. Diese Zufriedenheit mit dem eigenen Aussehen täten vielen Frauen auch gut.
  • Antwort von Julia Unger:
    (von Facebook dupliziert)
    wenn wir ehrlich sind, ist es ja auch keine hässliche Frau - nur der BH passt definitiv nicht. Wobei es bei der Busengröße u.U. auch schwer ist, einen passenden zu finden.
  • Antwort der Redaktion:
    (von Facebook dupliziert)
    @Julia Unger: Völlig richtig. Und das war auch der Grund warum ich sofort entschieden habe, dass ich dieses Bild für diesen Beitrag nehme nachdem ich es gesehen hatte.
  • Antwort von André Hann:
    (von Facebook dupliziert)
    @ Monika Stutzke: "Wenn ich mir nur vorstelle, wie das unter Deinem Shirt aussieht ... brrr" ;-) Es gefällt eben nicht jeder jedem und das ist auch gut so. Der eine mags, der andere nicht. :-)
  • Antwort von Monika Stutzke:
    (von Facebook dupliziert)
    Andrè Hann, du hast recht, unter meinem T-Shirt sieht es auch brrr aus, woher weißt du das? Ich stelle mich jedenfalls nicht zur Show
  • Kommentar von Burak Heisenberg:
    (von Facebook dupliziert)
    Abgelutschte Quarktaschen.. >___<
  • Kommentar von Sven Pfuhl:
    (von Facebook dupliziert)
    1,2,3 lasst die Titties frei!
  • Kommentar von Flow Jack:
    (von Facebook dupliziert)
    Danke fürs bild. Guten appetit!
  • Kommentar von Nikola Bogdanović:
    (von Facebook dupliziert)
    HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAH OK
  • Kommentar von Stefan Duf:
    (von Facebook dupliziert)
    nicht jeder, der hier schreibt, entspricht dem allgemeinen Schönheitsideal... seid mal bissl toleranter!
  • Kommentar der Redaktion:
    (von Facebook dupliziert)
    Liebe Leute, wer auf meiner Seite Links zu Seiten postet, die nichts mit dem jeweiligen Beitrag zu tun haben, wird ohne Vorwarnung lebenslänglich von meiner Seite verbannt. Spammer will niemand haben, und sie überleben hier meist nur wenige Minuten.
    Und ja: Das FB-Profil des besten Freundes hat nichts mit irgend einem Beitrag zu tun. Ein Link auf ein FB-Profil ist also Spam, wird sofort gelöscht und derjenige, der den Link gepostet hat kann hier nie wieder etwas posten.
  • Kommentar von Nicole Czienskowski:
    (von Facebook dupliziert)
    lieber Datenbank, ich danke dir. soeben hast du die frage beantwortet, die mich schon lange quält: ist mein bh zu klein ? die Antwort lautet nein, definitiv nicht. also danke nochmals.
  • Kommentar von Tjark Von Norden:
    (von Facebook dupliziert)
    69 Personen gefällt das. Hihihi!
  • Kommentar von David Gausmann:
    (von Facebook dupliziert)
    Ich finde das Foto ekelhaft. ^^'
  • Kommentar von Maximilian Schnadt:
    (von Facebook dupliziert)
    Mal abgesehen vom Äußeren Eindruck: Gesund ist das nicht oder?
 

Achtung, Spam-Falle:

Jede E-Mail, die an die Adresse Daniel Honigtopf <daniel.honigtopf@schoelnast.at> zugestellt wird, wird als unerwünschte Nachricht eingestuft. Die E-Mails, die dort einlangen, werden von niemandem gelesen. Sie dienen ausschließlich dazu, mein Spamfilter-Programm zu trainieren und werden anschließend gelöscht.

Ich gehe nämlich davon aus, dass diese E-Mail-Adresse von E-Mail-Harvestern gefunden wird, die diese Adresse dann an Spam-Versender weitergeben. Es ist also damit zu rechnen, dass bei dieser Adresse Spam-Mails (unerwünschte Nachrichten) eingehen werden. Wenn ich nun aber davon ausgehen kann, dass alles was hier landet ganz sicher Spam ist (weil dorthin niemals normale Mails geschickt werden), dann hilft das meinem Spamfilter-Programm sehr. Dann weiß es nämlich, dass E-Mails mit ähnlichem Inhalt, oder vom selben Absender, auch dann als Spam anzusehen sind, wenn sie an eine meiner »echten« E-Mail-Adressen zugestellt werden. Der Spamfilter bewertet diese E-Mails dann nämlich ebenfalls als unerwünscht und löscht sie sofort anstatt sie irgend jemandem zuzustellen. Auf diese Weise bleiben nicht nur meine eigenen echten E-Mail Konten schön sauber, sondern auch die meiner Kunden.

Sende also niemals E-Mails an diese Adresse, und auch nicht an Julia Honigtopf <julia.honigtopf@schoelnast.at> oder an Tobias Honigtopf <tobias.honigtopf@schoelnast.at>, denn diese Adressen sind das, was man in der IT-Welt als honeypot (deutsch: Honigtopf) bezeichnet. Wenn du trotzdem etwas dorthin schickst, riskierst du, dass ich alle anderen E-Mails, die von dir kommen, auch dann nicht erhalte, wenn du sie an die richtige Adresse schickst.

Vermeide auch, irgend etwas an laura.honigtopf@schoelnast.at oder an patrick.honigtopf@schoelnast.at zu schicken.



Hubert Schölnast
(Webmaster)

Wie du mich kontaktieren kannst, erfährst du hier: Kontaktseite